Seminare

Seminare 2022

Auftaktseminar 2022 – 21.01.-23.01.2022

Hybrid/ Berlin – Wie jedes Jahr wollen wir zusammenkommen, Themen besprechen, die uns bewegen und bewegt haben und gemeinsam planen, wohin die Reise 2022 gehen kann. Wir reden über das unvermeidliche Thema Corona, die neue Ampelregierung, Klima, rechte Bewegungen und vieles mehr!

Wir freuen uns auf euch!

Daten: Freitag, 21.01.2022, 15 Uhr bis Sonntag, 23.01., 17:30 Uhr

Anmeldungen: bis 04.01.2022, 12 Uhr

Solidarische Ökonomie – 11.02.-13.02.2022

Hybrid/ Brandenburg – „Bei Geld hört die Freundschaft auf!“ – Aber warum eigentlich und wie können wir einen solidarischen Umgang mit Geld finden? Welche Rolle spielt, wie wir aufgewachsen sind, Leistungsdruck und unsere gesellschaftliche Positionierung darin, wie wir mit Geld umgehen? Und welche Modelle gibt es, um gemeinsamer zu wirtschaften. Und geht das überhaupt im Kapitalismus?

Diese und viele Fragen, wollen wir uns gemeinsam stellen und Antworten suchen!

Daten: Freitag, 11.02.2022, 15 Uhr bis Sonntag, 13.02., 17:30 Uhr

Anmeldungen: bis 01.02.2022, 12 Uhr

Antisemitismus – Tradition und Aktualität – 11.03.-13.03.2022

Hybrid/ Prenzlauer Berg – Antisemitische Übergriffe steigen massiv an, Impfgegner*innen tragen Davidssterne und das alles zweieinhalb Jahre nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle. Wir wollen uns mit den aktuellen Formen beschäftigen, uns gemeinsam Theorien zu Antisemitismus eröffnen und lernen, wie wir uns gegen Antisemitismus stark machen. Das Seminar ist offen für betroffene und nicht betroffene Menschen, für Menschen mit und ohne Vorwissen.

Wir sind gespannt auf ein interessantes Wochenende mit euch!

Daten: Freitag, 11.03.2022, 15 Uhr bis Sonntag, 13.03., 17:30 Uhr

Anmeldungen: bis 01.03.2022, 12 Uhr

Rassistische Polizeigewalt – 2 Jahre nach Hanau – 23.-24.04. 2022

Kreuzberg, Open Air – 2 Jahre nach Hanau wollen wir gemeinsam schauen, was sich seitdem politisch getan hat und wo unsere antirassistischen Bewegungen stehen. Zudem wollen wir uns mit rassistischer Polizeigewalt, speziell Racial Profiling und mit unseren Handlungsmöglichkeiten dagegen austauschen.

Schreibt uns für mehr Informationen!

Daten: Samstag, 23.04.2022, 10 Uhr bis Sonntag, 24.04., 18:00 Uhr

Anmeldungen: bis 15.04.2022, 12 Uhr

Solidarity for all: Ukraine and Third Countries – 17.-19.Juni

Brandenburg mit Übernachtung – Nach dem grauenhaften Angriff Russlands auf die Ukraine sind bereits 5 Millionen Menschen aus der Ukraine geflüchtet, ein Großteil von ihnen kommen in EU-Ländern an. In Ländern wie Polen und Deutschland gibt es große zivilgesellschaftliche Unterstützungsstrukturen und Solidaritätsbewegung und auch von staatlicher und ökonomischer Seite werden migrationspolitische Hürden außer Kraft gesetzt. So sehr wir dieses Handeln richtig und gut finden, so sehr sind wir auch bestürzt über die Ungleichbehandlung von anderen Geflüchteten aus Drittländern. Die Bevorzugung von weißen Menschen mit ukrainischem Pass gegenüber BIPoc aus der Ukraine oder Menschen aus Drittländern, führt jetzt bereits zu sehr problematischen Situationen beispielsweise in Unterkünften. Wir möchten uns der rassistischen Spaltung in verschiedene „Klassen“ von Geflüchteten entgegenstellen, indem wir gemeinsam mit Menschen aus der Ukraine und sogenannten Drittstaaten darüber sprechen, wie sich der Krieg und die Asylrechtslage auf alle auswirkt und wie wir damit solidarisch umgehen können.

Daten: Freitag, 17.06.2022, 10 Uhr bis Sonntag, 19.06. 2022, 17:00 Uhr

Anmeldungen: bis 25.05.2022, 12 Uhr